Unfolding Wisdom dedicated to Life and Humanity

Human | Development - Transformation - Realization

Zurück
Alle zeigen

Infos

Facilitator:

Gérard Peters

Datum:

26.05.21 um 19:30
bis 26.05.21 um 22:00

Preis:

Single person 35 Euro | Couples 60 Euro

Sprache:

Deustch / Englisch

Ort:

online

Status:

Plätze frei

Anmeldung

Persönliche Daten

Seminar

Bei Mehrfachdaten bitte die für Sie möglichen Daten eintragen. Danke!

Integrale Beziehungen | R4

Gemeinsam Sein und Werden

 

Modul: 4

Postmoderne pluralistische Sensibilität in Liebesbeziehungen

 

 

Erfahren und erforschen Sie die sechste Stufe der Bewusstseinsentwicklung und wie sie sich auf unsere Liebesbeziehungen auswirkt.

Diese Phase ermöglicht mehr Mitgefühl, Idealismus und Engagement. Das Gefühl, dass alle Menschen – unabhängig von Rasse, Geschlecht, sexueller Orientierung, kulturellem Hintergrund oder Klasse – gleich geboren werden und gleich behandelt, gehört und respektiert werden sollten, wird vorherrschend.

Die Menschen in dieser Phase sind gegen Hierarchie / Patriarchat und etablieren laterale soziale Strukturen mit Schwerpunkt auf weiblichen Qualitäten wie Gemeinschaft, Empathie, Frieden, gewaltfreier oder mitfühlender Kommunikation und Konsens unter allen. Es wächst das Gefühl, dass alle Seelen in einem großen Netz des Lebens verbunden sind, und es entsteht eine tiefe Fürsorge für Mutter Erde und alle ihre Bewohner. Mit diesem tiefen Gefühl fürsorglicher Verbundenheit geht der Wunsch einher, Frieden und Glück in sich zu finden, was eine Erforschung eigener Gefühle und inneren Erfahrungen und die der Anderer auslöst, wobei das Unbewusste und Subjektive zunehmend berücksichtigt wird.

Die mögliche Kehrseite dieser Entwicklungsphase besteht darin, dass die Rationalität verworfen wird, das Weibliche dem Männlichen als überlegen angesehen wird, dass es zu Formen des New-Age-Narzissmus und -Relativismus führen kann und dass die Diskussionen endlos sein können, wobei alle Parteien unterschiedliche Beobachtungen und Gefühle hinzufügen, ohne jemals einen Konsens zu erzielen und Entscheidungen treffen zu können, was Liebesbeziehungen oft instabil macht.

Wir werden uns mit den gesunden Bedürfnissen und Ausdrucksformen dieser Phase sowie den ungesunden Aspekten und eingeschränkten Ansichten befassen, die zu Beziehungskonflikten und Auseinanderbrechen führen.

 

 

Dieser Kurs findet statt in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für integrale Beziehungen in Istanbul und Santa Rosa Kalifornien.

Der Kurs wurde entwickelt von Martin Ucik und wird durchgeführt von Gérard Peters. Er wurde von Martin als Gruppenleiter und Berater für integrale Beziehungen ausgebildet.

 

www.integralrelationship.com

Nach oben