Unfolding Wisdom dedicated to Life and Humanity

Human | Development - Transformation - Realization

Zurück
Alle zeigen

Infos

Facilitator:

Gérard Peters

Datum:

20.01.21 um 20:00
bis 20.01.21 um 21:00

Preis:

Free

Sprache:

German / English

Ort:

online

Status:

Plätze frei

Anmeldung

Persönliche Daten

Seminar

Bei Mehrfachdaten bitte die für Sie möglichen Daten eintragen. Danke!

Die verwundeten Heiler – Projekt | H0

Covid-19 Kollektives Trauma – Integration und Orientation

 

 

Informationen und Einführung für Personen, die sich für das Thema kollektive Trauma-Integration interessieren

Das Projekt- Die verwundeten Heiler

Die Pandemie Covid 19 hat uns alle in eine herausfordernden Situation gebracht.

Bei unserer Arbeit in Transformations- und Entwicklungsprozessen mit Menschen konnten wir im Laufe des Jahres immer wieder beobachten, wie sich vier ganz grundlegende Themen in die Prozesse einschleichen und sie teilweise oder vollständig blockieren.

 

Aus diesen Ängsten ergeben sich grundlegenden Fragen des Lebens, welche sowohl individuell in unserem Leben, aber auch kollektiv für uns als Menschheit, eine entscheidende Rolle spielen und spielen werden:

 

Diese Themen und Fragen haben viele Menschen in eine Überforderung und in den Kontakt mit dem eigenen Unbewussten bzw. mit unerlösten Traumen ihrer eigenen Lebensgeschichte gebracht.

Mehr noch, es hat auch das kollektive Unbewusste und Verdrängte in unserer Menschheitsgeschichte an die Oberfläche gespült und die Wunden, bzw. die Reaktionen, sichtbar gemacht, welche wir alle in uns tragen.

Dies passiert automatisch, wenn die kompensatorischen Mechanismen der möglichen Ablenkung wegfallen, die sonst so allgegenwärtig in unserer Gesellschaft sind.

Leider ist die Überforderung mit diesen Fragen, für viele Menschen auf diesem Planeten, die alltägliche Gegenwart des nackten Überlebens, und keine zu bewältigende Geschichte der Vergangenheit.

 

Die Überforderung führt uns als Mensch und unsere Gesellschaft, die wir bis dahin geschaffen haben, in den Überlebensmodus und in seine typischen Reaktionen von

 

Ob wir überfordert sind oder nicht, hängt von der Resilienz und dem Bewusstsein ab, die wir individuell, aber auch als Gesellschaft aufgebaut haben.

Welche Reaktion wir wählen hängt von unseren Erfahrungen ab, die in unseren neuronalen Systemen gespeichert sind.

Bleiben unsere Überlebensreaktionen unbewusst und wir erkennen sie nicht als solche, tragen wir die Traumen und Reaktionsmuster weiter in die nächsten Generationen und agieren sie aneinander aus.

Unerkannt sind sie aber auch der Hemmschuh für Entwicklungsprozesse, die wir so dringend brauchen, da die alten Verhaltensweisen und Lösungsmuster für eine Menschheit des 21ten Jahrhunderts nicht mehr funktionieren.

 

Sowie die Krise in einer individuellen Lebensgeschichte eine Möglichkeit der Heilung des Alten und der Befreiung für das Neue ist, so ist sie es auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt für uns als Menschheit.

Das Projekt – Die verwundeten Heiler stellt sich der Aufgabe:

 

Nur die bewusste Auseinandersetzung mit unseren Wunden und Reaktionen darauf, werden uns zu Heilern/innen machen.

Es ist Zeit das Paradigma der individuellen Heilung zu ergänzen und an das Kollektive anzubinden, von dem es nie getrennt war, ausser in unserer Vorstellung.

 

Es kommt auf jeden von uns an!

Werde auch ein verwundete(r) Heiler/in!

Du bist nicht allein.

 

 

 

 

 

Nach oben